Norbert Bude

Norbert Bude

Bild: Privat

Seit über 35 Jahren gehöre ich der SPD an. Ich habe in dieser Partei große Erfolge erleben dürfen und musste bittere Niederlagen verarbeiten. Ich habe in dieser langen Zeit in der SPD gestritten, gelitten, mich geärgert und gefreut, viel Positives erlebt und erreicht und manchen Rückschlag nicht verhindern können. Aber eines stand für mich immer fest: Für meine politische Heimat gibt es keine Alternative.

Wir stehen für eine offene, freie Gesellschaft. Wir stehen ein für Gerechtigkeit und Respekt. Wir sind die Partei, die allen Menschen eine Chance bieten möchte durch gute Bildung, umfangreiche Betreuung und notwendige Absicherungen. Dabei muss das große Ziel sein, allen Menschen gleiche Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben zu eröffnen. Daher habe ich mich von Anfang an in der Partei engagiert. Als Vorsitzender der Jusos in Mönchengladbach, im Rat der Stadt Mönchengladbach und von 2004 bis 2014 als Oberbürgermeister von Mönchengladbach. Auch über die Stadtgrenzen hinaus bin ich aktiv gewesen, unter anderem als Bundesvorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik und als Vorsitzender des Städtetages in Nordrhein-Westfalen sowie im Präsidium des Deutschen Städtetages.

Nach meinem Ausscheiden als OB habe ich mich selbständig gemacht und berate heute u.a. Verwaltungen und Bürgermeister in ganz Deutschland. Als Beisitzer im Ortsverein Rheydt / Odenkirchen möchte ich mich wieder etwas stärker in die politische Diskussion gerade in meiner Heimatstadt einbringen.